Foren

Schellackplatten Rundfunk - Musik ab 1900 :: Foren :: Schellack Sendungen von: :: joha
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
Troise an his Mandoliers auf REX GB The King of Records
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, snookerbee, krammofoon, Charleston1966, Der_Designer
Autor Eintrag
joha
Sa Okt 04 2014, 19:22
Registriertes Mitglied #340
Dabei seit: Mo Mär 26 2012, 15:45
Einträge: 937
Hier mal eine englische REX-Platte aus den 30iger Jahren.
Die REX-Platten waren die preiswerte Alternative zu den großen Marken.
Der Titel - Maruschka- auch bekannt von vielen deutschen Pressungen,Vorgetragen
von einem Mandolinen Orchester.Matr.8153B




Troise and his Mandoliers,mit Gesang in Englisch
Ich denke es handelt sich hier um ein Orchester aus Belgien, wenn man davon ausgehen kann,dass die Angaben auf den Rex-Platten richtig übernommen wurden,oder es dort auch wie bei Tempo andere Angaben gab.
Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder


Viel Spass mit dem Tango -Maruschka-hat irgendwie was *kicher
Gruss Jörg

[ Bearbeitet Sa Okt 04 2014, 20:21 ]
Nach oben
Formiggini
Sa Okt 04 2014, 20:06
Seitenbetreiber

Registriertes Mitglied #109
Dabei seit: Di Dez 28 2010, 19:20
Einträge: 1490
Schön!

Pasquale Troise wurde 1895 in Italien geboren. Er kam 1926 nach England und arbeitete zunächst bei der London Radio Dance Band. Ende der 20er Jahre gründete er seine eigene, recht erfolgreiche Band - Troise and his Mandoliers. Das Orchester war international besetzt, es sollen aber auch Engländer dort gespielt haben...

Anfang der 30er Jahre entstanden für die British Pathe auch einige Kurzfilme.

1933
.


Pasquale Troise blieb in England. Bis Anfang der 50er Jahre trat er z.B. auch im frühen Fernsehen mit Troise and his Serenaders, Troise and his Banjoliers oder auch Troise and his Continental Music auf. Er starb am 21. März 1957 in London.

Grüße

PS: Die Aufnahme entstand im Mai 1934 in London.

[ Bearbeitet Sa Okt 04 2014, 20:25 ]
Nach oben
joha
Sa Okt 04 2014, 20:26
Registriertes Mitglied #340
Dabei seit: Mo Mär 26 2012, 15:45
Einträge: 937
Danke für die Infos,die mir vorliegende Platte stammt aus dem Jahr 1934,so ist sie in der Liste vermerkt.
Gruss Jörg
Nach oben
humoresk
So Okt 05 2014, 09:55
Registriertes Mitglied #370
Dabei seit: So Jun 10 2012, 16:06
Einträge: 2723
Die British Pathé ist so eine wundervolle Fundgrube! Vielen Dank für die nette Scheibe und alle Hintergrundergänzungen!

Liebe Grüße

Josef
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System