Foren

Schellackplatten Rundfunk - Musik ab 1900 :: Foren :: Schellack Sendungen von: :: krammofoon
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
Oh, Marie - The Nine Serenaders - 345
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, snookerbee, krammofoon, Charleston1966, Der_Designer
Autor Eintrag
krammofoon
Mi Aug 27 2014, 21:23
Schellack-Gnadenhof

Registriertes Mitglied #194
Dabei seit: Mo Jun 27 2011, 20:47
Einträge: 2607
Servus :-)

Ich war heute so am durchräumen meiner Telefunken-Platten und dabei fiel mir folgendes Exponat besonders auf........:

Eine 10" TELEFUNKEN-AUSTRIA mit der Nummer 10668 und französischer Aufschrift. Die Platte stammt aus 1949, schrammt also ziemlich genau ein müdes Jährchen an unserer Deadline von 1950 entlang.

Allerdings hatte ich noch nie was von den Künstlern gehört, wurde aber ziemlich schnell auf DISCOGS fündig und konnte dort erfahren, dass es sich hier allesamt um gestandene Österreicher handelte, welche aber ihre musikalische Laufbahn erst nach dem 2. Weltkrieg begannen.

Wie diese Jungs allerdings die Rumba hier hin zaubern, hat mir fast die Schuhe ausgezogen, so gekonnt machen die das! Das könnte eine kubanische Combo sicher auch nicht besser....... Alle Achtung dafür!

Die Platte muss auch heiß und innig geliebt worden sein, denn sie wurde sehr oft gespielt...... vielleicht sogar in einer Tanzschule? Auf jeden Fall hat sie ihre guten Tage definitiv hinter sich, ist in Ehren "ergraut" und auch sonst nicht mehr die allerbeste. Das Hören macht aber immer noch viel Freude.

Also nochmal zum Wiederholen: eine österreichische Platte mit österreichischen Künstlern und einem englischen Gruppennamen, auf dem Label eine französische Aufschrift (wohl für den Export in die französischsprachigen Länder gedacht....) von einem deutschen Mutterkonzern.

Internationaler geht´s wohl kaum *grins .

Viel Spaß damit.

Gruss
Georg





Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder
Nach oben
Nostalphon
Mi Aug 27 2014, 21:32
Registriertes Mitglied #678
Dabei seit: So Apr 06 2014, 08:02
Einträge: 2109
hihihi, klasse. multikulti auf krammoosche art...

alle achtung, ein klasse titel. aber dass der aus österreich kommt,
hätte ich auch nicht gedacht.

Danke dafür

Gruß
Jürgen
Nach oben
Gast
Mi Aug 27 2014, 21:43
Gast
Doch, geht noch besser !

Denn sie spielen eine italienische Komposition, die in Italien Volkslied-Status hat !

Gruß, Nils
Nach oben
Charleston1966
Mi Aug 27 2014, 21:44

Registriertes Mitglied #449
Dabei seit: Mo Nov 12 2012, 11:19
Einträge: 1735
Tolles Orchester, hätte ich nicht gedacht.

Danke für's Vorspielen.

Gruß
Karlheinz
Nach oben
humoresk
Do Aug 28 2014, 21:30
Registriertes Mitglied #370
Dabei seit: So Jun 10 2012, 16:06
Einträge: 2732
Richtig, Nils,

ich hätte es ohne Deinen Hinweis wohl überhört - "Ah Maria Mari" als Rumba! Stark - ! Nette Scheibe!

Liebe Grüße

Josef
Nach oben
berauscht
Fr Aug 29 2014, 19:42
"Urgestein"

Registriertes Mitglied #19
Dabei seit: Mi Jan 06 2010, 21:59
Einträge: 1076
Hinter den Nine Serenaders steht der Orchesterleiter Fred Clement. Er machte auch Aufnahmen als Fred Clement für Telefunken.
Nach oben
Austroton
Fr Jan 02 2015, 19:16
Registriertes Mitglied #718
Dabei seit: Do Jan 01 1970, 01:00
Einträge: 1194
Hallo Georg,

die Platte wurde in Frankreich von einer österreichischen Telefunken-Matrize gepreßt und war für den Verkauf im Saargebiet gedacht. Das wird sehr schön belegt durch den Aufkleber des Verkaufgeschäfts, auf dem man teilweise noch "Völklingen" lesen kann.

Bis zur Volksabstimmung 1956 besaß das Saargebiet einen protektoratsähnlichen Status und gehörte politisch / wirtschaftlich zu Frankreich (sogar mit eigenem Kfz-Nationalitätskennzeichen "SA" für "Sarre" - wie unsensibel). Der französische Anspruch war besonders an einer den Import aus der Bundesrepublik zwischen dem Saargebiet und Rheinland-Pfalz verlaufenden Zollgrenze zu spüren.

Für den Plattenmarkt bedeutete dies, daß überwiegend in Frankreich hergestellte, aber auf den deutschsprachigen Geschmack der Saar-Bevölkerung ("Sarrois") abgestimmte Platten zum Verkauf kamen. Interessanterweise kamen hier auch die österreichischen Plattenfirmen Elite Special sowie Telefunken (ein von der deutschen Telefunken unabhängiges Unternehmen) zum Zug. Während die Elite Special-Platten in der Bundesrepublik unter Austroton ebenfalls erhältlich waren, traf dies für die österrechischen Telefunken-Platten nicht zu (von einigen wenigen Matrizen abgesehen).

Der von Dir vorgestellte Titel erschien außer in Österreich tatsächlich nur im Saargebiet, nicht aber in der Bundesrepublik. Ein Kuriosum.

Zur Ergänzung hier die österreichische Ausgabe:



Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System