Foren

Schellackplatten Rundfunk - Musik ab 1900 :: Foren :: Schellack Sendungen von: :: monokel
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
Harry Steier mit Quartett und Orchester - Gute Nacht, Marie / Drei Musketiere
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, snookerbee, krammofoon, Charleston1966, Der_Designer
Autor Eintrag
monokel
Do Okt 10 2019, 20:25
Registriertes Mitglied #388
Dabei seit: Mo Jul 09 2012, 14:03
Einträge: 1358
Ich bin nun wahrlich kein Harry Steier-Fan. Meistens laß ich seine Platten liegen. Diese habe ich, aus welchen Gründen auch immer, mal mitgenommen. Und sie ist garnicht mal so schlecht. Nur ein bisschen drangsaliert.
Was mich stutzig machte, ist die Tatsache, dass ich diese Platte bei Ch. Zwarg nicht unter Beka fand, sondern genau mit dieser Mx.-Nummer und Bestellnummer unter Parlophon (24.9.1929).
Ein Orchester ist dort auch nicht angegeben. Ich vermute, es ist Otto Dobrind weil die Nummern davor und danach von ihm sind.
Wieso und warum auch immer.




Harry Steier mit Quartett und Orchester - Gute Nacht, Marie
Beka B. 6868-I
Mx.-Nr. 37868

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder





Harry Steier mit Quartett und Orchester - Drei Musketiere
Beka B. 6868-II
Mx.-Nr. 37869

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder
Nach oben
livschakoff
Do Okt 10 2019, 21:34
Registriertes Mitglied #483
Dabei seit: Do Feb 21 2013, 13:55
Einträge: 615
Die Instrumentierung (also das, was den sogenannten Sound maßgeblich beeinflußt) läßt gar keine andere Möglichkeit zu, als auf das neckische "Saxophon Orchester Dobbri" zu tippen. Steier hat in der elektrischen Ära meines Wissens mit niemand anderem aufgenommen - wie meine weit über 100 Plattenexemplare zumindest suggerieren. Obige Scheibe habe ich auch schon lange in mein Herz geschlossen.
Nach oben
Musikmeister
Sa Okt 12 2019, 21:24
Registriertes Mitglied #226
Dabei seit: So Aug 21 2011, 21:23
Einträge: 1100
Zum Thema Harry Steier gibt es ein interessantes Interview mit seiner 1918 geborenen Tochter Elfi Wendlandt in dem 2012 erschienenen Buch "100 Jahre Deutsche Oper Berlin - Geschichte und Geschichten aus der Bismarckstrasse" (Edition Braus Berlin 2012). Das Quartett auf der Platte ist übrigens das Walter Sieber-Männerquartett.
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System