Foren

Schellackplatten Rundfunk - Musik ab 1900 :: Foren :: Schellack Sendungen von: :: snookerbee
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
685 - Lucky hours - Bernard Etté - 1925
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, snookerbee, krammofoon, Charleston1966, Der_Designer
Autor Eintrag
snookerbee
Mi Sep 18 2019, 13:39

Registriertes Mitglied #166
Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 4660

Glückliche Stunden ...


Diese recht lange Etté-Platte bringt neben dem Meister an der Violine etwas Solozeit für einen ausdrucksstarken Trompeter. Die Aufnahme ist insgesamt recht leise gehalten, was die Forte-Passagen sauber und relativ unverzerrt klingen lässt, aber im Gegenzug das Materialrauschen verstärkt.



Orchester
LUCKY HOURS
(Glückliche Stunden)
Foxtrot (H. v. Platen)
BERNARD ETTÉ

VOX *01947
2409 A
30 cm

Im Wachs:
2409A

Aufnahme:
ca. September 1925
Vox-Haus
Berlin W.9
Potsdamer Str. 4

Daten: > CLICK <

Die selbe Aufnahme wurde auch auf Vox *01935 veröffentlicht.



Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder





LUCK HOURS im Vergleich:

Arpád Varosz
Efim Schachmeister

Nach oben
Musikmeister
Sa Sep 21 2019, 13:15
Registriertes Mitglied #226
Dabei seit: So Aug 21 2011, 21:23
Einträge: 1100
snookerbee schrieb ...

Diese recht lange Etté-Platte bringt neben dem Meister an der Violine etwas Solozeit für einen ausdrucksstarken Trompeter.


Der Trompeter müsste Tim Cave sein, der vorher schon bei Alex Hyde spielte. Howard Mc Farlane spielte von ca. Mai bis Ende November 1925 nicht im Orchester Bernard Ette.
Nach oben
snookerbee
Sa Sep 21 2019, 14:08

Registriertes Mitglied #166
Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 4660
Erstaunlich, wie viel Musik auf deutschen Platten von Gästen aus dem Ausland eingespielt wurde. Berlin muss in den 1920ern ein Tummelplatz zugereisten Musikern gewesen sein!
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System