Foren

Schellackplatten Rundfunk - Musik ab 1900 :: Foren :: Schellack Sendungen von: :: Odeon89
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
Brunswick A 9678 - GLEN GRAY and the CASA LOMA ORCHESTRA - "Corrine Corrina" (1934)
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, snookerbee, krammofoon, Charleston1966, Der_Designer
Autor Eintrag
Odeon89
Do Sep 12 2019, 16:47
Registriertes Mitglied #160
Dabei seit: Di Mär 22 2011, 12:19
Einträge: 361
Hallo zusammen,

mit meiner heutigen Premiere hier im Sender möchte ich Euch eine meiner Lieblingsplatten der "Mutter aller Swingorchester", dem CASA LOMA ORCHESTRA unter GLEN GRAY, vorstellen. Ich hoffe, Euch gefällt diese Aufnahme genauso gut wie mir und wünsche viel Vergnügen!



Brunswick A 9678
Glen Gray and the Casa Loma Orchestra:
"Corrine Corrina"
Mx. B15656-A
New York, 16. August 1934

Die Aufnahme wurde nicht nachbearbeitet. Bitte um Nachsicht, denn es ist meine erste digitale Überspielung überhaupt...

Viele Grüße,
Kai
Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder



[ Bearbeitet Fr Sep 13 2019, 23:30 ]
Nach oben
snookerbee
Do Sep 12 2019, 17:19

Registriertes Mitglied #166
Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 4660

Danke für das Vorstellen dieser ungemein mitreißenden Platte und herzlichen Glückwunsch zur gelungenen ersten Überspielung!

Vielleicht möchtest Du ja öfter etwas beitragen, Kai. Dann empfiehlt es sich, dass der Cheffe hier Dir einen eigenen Sender einrichtet, damit wir Deine Sendungen auch gut wiederfinden können.

Ich freue mich, dass Du hier jetzt auch mit von der Partie bist!
VG Claus

PS. Noch ein Tip: Achte mal auf die Lautstärke Deines Audioclips. Es macht sich besser, diesen vor dem Hochladen zu "Normalisieren". Das kann eigentlich jede Audiosoftware. Damit wird die maximal mögliche Lautstärke eingestellt.
Nach oben
Grammophoniker
Do Sep 12 2019, 19:16
Registriertes Mitglied #337
Dabei seit: Mi Mär 14 2012, 18:42
Einträge: 485
Herrliche Musik zum Einstand! Vielen Dank und herzlich willkommen - Ich freue mich auf weitere Sendungen von Dir!
Viele Grüße
Stefan.
Nach oben
obbbs
Fr Sep 13 2019, 14:16
Registriertes Mitglied #209
Dabei seit: Mo Aug 08 2011, 23:10
Einträge: 289
Auch von meiner Seite ein herzliches Willkommen im Sendebetrieb! Eine sehr schöne Platte hast Du uns da aufgelegt, und ich freute mich, wenn weitere 'Digitalisate' folgten. Einstweilen meine besten Grüße, Oliver
Nach oben
jitterbug
Fr Sep 13 2019, 15:09
Registriertes Mitglied #501
Dabei seit: Mi Mär 27 2013, 16:49
Einträge: 754
Hallo Kai,

wunderbar, dass wir uns jetzt auch akustisch hier begegnen! Die Überspielung ist sehr gelungen, Dein Exemplar scheint in exquisitem Zusatnd zu sein, gratuliere!

Ansonsten ist es geschickt, wie Claus bereits erwähnte, die Aufnahme auf "normalize" zu bringen, da wird nur anhand der Peaks die Lautstärke maximiert, was sich in der Wirdergabe lohnt.

Herzliche Grüße aus Berlin, Stephan
Nach oben
Odeon89
Fr Sep 13 2019, 18:31
Registriertes Mitglied #160
Dabei seit: Di Mär 22 2011, 12:19
Einträge: 361
Vielen Dank für die positive Resonanz!

Sehr gerne werde ich von jetzt an häufiger hier einige Aufnahmen vorstellen! Geteilt macht jede Platte doch irgendwie doppelt Freude, finde ich...

Danke sehr für die Tipps hinsichtlich der Lautstärke! Die letzte Überspielung war ziemlich leise geworden - jetzt habe ich den Dreh raus.

Viele Grüße an alle,
Kai

Nach oben
krammofoon
Fr Sep 13 2019, 19:12
Schellack-Gnadenhof

Registriertes Mitglied #194
Dabei seit: Mo Jun 27 2011, 20:47
Einträge: 2607
Servus :-)

Darf ich anfragen, mit welchem Hardware-Equipment und mit ggf. welcher Software du digitalisierst?

Ansonsten auch von mir natürlich den Dank, dass du von nun an von deinen Exponaten mit uns teilen willst.

Gruss
Georg
Nach oben
Odeon89
Fr Sep 13 2019, 19:52
Registriertes Mitglied #160
Dabei seit: Di Mär 22 2011, 12:19
Einträge: 361
Hallo Georg,
ich nutze zurzeit einen "Dual" 1218-Plattenspieler von 1972, der an einen normalen Verstärker (80er-Jahre) angeschlossen ist. Zum Digitalisieren nutze ich das Programm "Audacity".

Viele Grüße,
Kai

[ Bearbeitet Fr Sep 13 2019, 19:53 ]
Nach oben
obbbs
So Sep 15 2019, 15:44
Registriertes Mitglied #209
Dabei seit: Mo Aug 08 2011, 23:10
Einträge: 289
Hier vielleicht - obwohl ich das genaue Gegenteil eines Technikfreaks bin - noch ein kleiner Tip von mir, was die Digitalisierung anbelangt (wurde auch schon vor Jahren auf der Hauptseite besprochen und seitdem von mir praktiziert): Du könntest den DUAL-Ausgang unmittelbar, d.h. ohne Verstärker, mit dem Computer verbinden und das Signal mit Audacity aufzeichnen. Der Ton ist dann zwar sehr leise, läßt sich aber problemlos anheben. Der Vorteil dieses Prozederes ist, daß man einen Schritt spart und sämtliche tonlichen Feineinstellungen in Audacity selbst vornehmen kann. Die Technikkundigen mögen mich, falls dies Unsinn ist, berichtigen ;) BG, Oliver
Nach oben
Odeon89
Fr Sep 20 2019, 21:08
Registriertes Mitglied #160
Dabei seit: Di Mär 22 2011, 12:19
Einträge: 361
obbbs schrieb ...

Hier vielleicht - obwohl ich das genaue Gegenteil eines Technikfreaks bin - noch ein kleiner Tip von mir, was die Digitalisierung anbelangt (wurde auch schon vor Jahren auf der Hauptseite besprochen und seitdem von mir praktiziert): Du könntest den DUAL-Ausgang unmittelbar, d.h. ohne Verstärker, mit dem Computer verbinden und das Signal mit Audacity aufzeichnen. Der Ton ist dann zwar sehr leise, läßt sich aber problemlos anheben. Der Vorteil dieses Prozederes ist, daß man einen Schritt spart und sämtliche tonlichen Feineinstellungen in Audacity selbst vornehmen kann. Die Technikkundigen mögen mich, falls dies Unsinn ist, berichtigen ;) BG, Oliver


Hallo Oliver, vielen Dank für diesen interessanten Tipp! Viele Grüße!
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System