Foren

Schellackplatten Rundfunk - Musik ab 1900 :: Foren :: Schellack Sendungen von: :: snookerbee
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
674 - Gipfelstürmer (Swing high) - Kurt Henkels - 1948
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, snookerbee, krammofoon, Charleston1966, Der_Designer
Autor Eintrag
snookerbee
Do Aug 29 2019, 08:46

Registriertes Mitglied #166
Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 4660

Dieser recht gut erhaltene Neuzugang entpuppt sich als eine der heißesten Aufnahmen des Leipziger Tanzorchesters. Das Arrangement stammt lt. Walter Eichenberg von einem damals käuflichen Druck. Besonders faszinierend ist das Schlagzeugspiel von Fips Fleischer, der den jeweiligen Solisten einen antreibenden Gegenpart liefert.



Gipfelstürmer
(Swing high)
Fox v. Sy Oliver
Das Tanzorchester des Senders Leipzig
Leitung Kurt Henkels
Amiga B 1184
AM 1138

Im Wachs:
AM 1138
G-H.

Aufnahme:
Berlin, Dezember 1948
(nach Gerhard Conrad)

wahrscheinliche Solisten:
Horst Fischer (tp)
Unbekannt (tb)
Rolf Kühn (cl)
Unbekannt (ts)
Walter Eichenberg, Horst Fischer (tp)
Fips Fleischer (d)

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder

Nach oben
Swingfan
Do Aug 29 2019, 13:06
Registriertes Mitglied #1034
Dabei seit: Di Jun 11 2019, 12:13
Einträge: 25
Hallo Claus,

schön, wieder dieses seltene Exemplar mit Kurt Henkels hören zu können. Auch bei mir hatte es Jahre gedauert, diese Platte finden zu können. Obwohl ich inzwischen 68 Platten von ihm besitze, einschließlich der wohl einzigen Polydorplatte "Europa tanzt", fehlen immer noch einige. Vor allem seine Aufnahme mit dem Titel "Nimm den D-Zug", vielleicht hast du ja diese Platte, auch sie würde ich gerne wieder hören wollen. Ich sehe gerade, sie ist von 1955, sorry.

Danke für diese Präsentation.

Gruß, Michael

[ Bearbeitet Do Aug 29 2019, 13:15 ]
Nach oben
snookerbee
Sa Aug 31 2019, 20:59

Registriertes Mitglied #166
Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 4660
@Swingfan:

Leider besitze ich die D-Zug-Platte nicht. Und ja, wir werden sie hier nicht hören dürfen, solange die Zeitbegrenzug nicht erweitert wird. Zum Thema Henkels fallen mir da noch z.B. solche Aufnahmen ein wie "Auf der Messe", "Großstadtrhythmus", "Endstation Mond" oder "Tornado". Alles sehr heiße Nummern aus dem Repertoire dieses außergewöhnlichen Orchesters. So geht doch einiges Hörenswertes an uns vorbei... Von anderen schönen AMIGA-Platten gar nicht zu reden ...

VG Claus
Nach oben
Swingfan
So Sep 01 2019, 01:47
Registriertes Mitglied #1034
Dabei seit: Di Jun 11 2019, 12:13
Einträge: 25
Oh ja, Claus, ich weiss auch nicht. Auch wenn man nur den Zeitraum bis 1955 erweitern würde, der ja nun wirklich ausreichend sei, das könnte Tür und Tor öffnen, für die beginnende Schlagermusik und weiteres. Man braucht ja nur bei der Polydordiscographie nachschau'n. Oh, Gott. Das Forum würde mit vielen unwichtigen Darbietungen, die heute wohl niemanden mehr interessieren würde, überschwemmt. Hier sollte man wirklich Grenzen setzen, sonst geht das alles ins uninteressante Uferlose.

Doch wo sollte die Grenze sein? Wir wissen, dass es viele hörenswerte Aufnahmen von Musikern gibt, die der Nazizeit entronnen sind und nun endlich mit Jazz und Swing loslegen konnten, oder auch nur gepflegte schöne Tanzmusik spielten, Beispiel Macky Kasper auf Odeon. Denn man darf nicht vergessen, dass die Hörer oder Tänzer ja selber noch bei Teddy Stauffer, Heinz Wehner, Joost und weitere, das kann man beliebig fortsetzen, getanzt haben. Und so muss man auch diese Musik verstehen. Ich war ja selbst noch bei einigen Tanzveranstaltungen zugegen, und das war schon ein schönes Erlebnis. Nur wer kennt hier die Grenzen? Eigentlich schade. Doch vielleicht findet sich ja eine Lösung!

Gruß, Michael
Nach oben
snookerbee
So Sep 01 2019, 16:01

Registriertes Mitglied #166
Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 4660

Dein Einwand, man würde das Forum mit Sternchen-Polydor überschwemmen (und selbst da gibts noch interessante Platten), war auch einer der Gründe, hier eine Zeitgranze zu ziehen. Vor Jahren hatten die Chefs mal "Ausnahmegenehmigungen" erteilt auf Anfrage, aber das ist auf Dauer für das Grammoteam keine Lösung. Wer will dann schon den Fragestellern immer wieder Absagen erteilen und erklären, warum die Cypris nicht so interessant sind wie, sagen wir, Werner Müller.

Ich habe mir auch schon Gedanken gemacht, aber keine andere Lösung gefunden, als auf Youtube zu verweisen, falls die entsprechende Platte da schon eingestellt ist.

VG Claus
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System