Foren

Schellackplatten Rundfunk - Musik ab 1900 :: Foren :: Schellack Sendungen von: :: snookerbee
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
662 - Weiße Mäuse - Albert Vossen - 1943
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, snookerbee, krammofoon, Charleston1966, Der_Designer
Autor Eintrag
snookerbee
Fr Jul 12 2019, 13:07

Registriertes Mitglied #166
Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 4495

Albert Vossens Interpretationen sind durchweg voll von virtuosen Spielereien. Beim vorgestellten Stück ist der technische Anspruch besonders hoch. Geht es hier doch um pure Geschwindigkeit. Soweit ich weiß hat auch keiner seiner damaligen Akkordeonkollegen diese Kompostion für Platte eingespielt. Nur Vossen selbst holte zehn Jahre später die Noten noch einmal heraus, um eine neue Version für Polydor aufzunehmen (siehe unten).

Für die Originalfassung schrieb Teddy Kleindin das Bläserarrangement. Die drei Holzbläser spielen die Sechzehntel des ersten Themas mit Bravour und zur Krönung gibt es noch zwei kurze Soloeinlagen von Altsax und Klarinette. Die vorliegende Pressung ist leider nicht die beste, aber man kommt dennoch als Hörer gewaltig ins Schwitzen ...



Weiße Mäuse
Foxtrot
Albert Vossen
Jazz-Harmonika: ALBERT VOSSEN
mit seinen Solisten
TELEFUNKEN A 10506
26841

Im Wachs:
26841
L.-Kr.

Aufnahme:
29. März 1943

Ist das möglicherweise eine späte Kriegspressung?
Es fehlt der Zensurvermerk.

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder

Hier noch zur Ansicht das Etikett der Nachkriegsversion
mit mx.4687 SN und Matrizendatum 25.4.53.


Nach oben
obbbs
So Jul 14 2019, 12:49
Registriertes Mitglied #209
Dabei seit: Mo Aug 08 2011, 23:10
Einträge: 278
Wieder eine tolle Vossen-Platte. Danke für diese höchst schwungvolle Sendung! BG, Oliver
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System