Foren

Schellackplatten Rundfunk - Musik ab 1900 :: Foren :: Schellack Sendungen von: :: snookerbee
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
659 - Šero - Rytmus 48 - 1948
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, snookerbee, krammofoon, Charleston1966, Der_Designer
Autor Eintrag
snookerbee
Do Jul 04 2019, 21:53

Registriertes Mitglied #166
Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 4590

Dämmerung (Šero) …


… ist ein musikalisches Bild, welches den Klang der modernen Instrumente mit folkloristischen Motiven mischt. Wir hören spanische anmutende Spielereien, aber auch mittelalterliche Fanfaren und den heiseren Flüsterton der hereinbrechenden Dunkelheit.

Die Komposition stammt vom Trompeter Lumír „Dunca" Brož, dessen Schaffensweg in der tschechischen Musikszene mit dem Verlassen seines Landes endete, in dem er seine künstlerischen Intentionen in den 1950er Jahren nicht mehr verwirklichen konnte.

Die Musik selbst wirkt wie ein Ausblick auf kommende stilistische Gewohnheiten, denn solche Vermischungen von Tradition und Moderne sollten im Jazz erst zehn Jahre später gern verwendet werden. Im Jahre 1948 waren sie im besten und positiven Sinne „merk“-würdig und machen diese Platte höchst originell.




ŠERO
Slowfox
„Dunca" Brož
RYTMUS 48
„Dunca" Brož, trubka, Č. Stuchlý, tenor sax,
H. Langer, alt sax, kla., M. Vrba, bici,
B. Ziarko, basa, V. Horčík, piano,
ULTRAPHON C 15120
45691

Aufnahme:
6. April 1948, Prag

Im Wachs:
45691
VA

Besetzung:
Lumír „Dunca" Brož (tp)
Harry Langer (as,cl)
Čestmir Stuchlý (ts)
Vladislav Horčík (p)
Bolek Ziarko (b)
Mirek Vrba (dr)

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder



[ Bearbeitet Fr Jul 05 2019, 11:45 ]
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System