Foren

Schellackplatten Rundfunk - Musik ab 1900 :: Foren :: Schellack Sendungen von: :: snookerbee
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
655 - Honolulu - Swing-Symphonic-Orchestra - 1939
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, snookerbee, krammofoon, Charleston1966, Der_Designer
Autor Eintrag
snookerbee
Di Jun 18 2019, 15:11

Registriertes Mitglied #166
Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 4497

Das Swing-Symphonic-Orchestra ...


... kombinierte professionelle Musiker mit Amateuren. Man hört das auf der vorgestellten Platte am etwas schwachen Ton des Trompeters, der auch hier und da abrutscht. Vielleicht war das der Grund, warum Esta die sechs im Herbst 1939 in Prag entstandenen Aufnahmen erst einmal nicht frei gab. „If I Didn't Care", „'T Ain't What You Do", „This Night" und „Honolulu" erschienen dann im Oktober/November 1941 zunächst auf dem Brunswick-Label, bevor Esta im Oktober 1945 die Titel in der Brunswick-Koppelung mit 8xxx-Bestellnummern statt den 1939 ursprünglich geplanten 7xxx-Nummern selbst veröffentlichte. „The Swan" und „Samson and Dalila", zwei Jazzarrangements von Musik des klassischen Komponisten Camille Saint-Saens, blieben unveröffentlicht.

Bekannte Mitglieder dieser frühen tschechischen Swing-Formation waren
Ladislav Habart (Klarinette) und Leopold Korbař (Klavier).

Quellen:
Gabriel Gössel, Katalog Esta, S.215 > CLICK <
YT-Kanal fortna4 > CLICK <
Informationen von Stephan Wuthe




HONOLULU
Swing from „Honolulu"
Harry Warren
Swing-Symphonic-Orchestra
ESTA b 8331*
3097

Im Wachs:
3097 D

Aufnahme:
Prag, Herbst 1939

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder




[ Bearbeitet Mi Jun 19 2019, 07:26 ]
Nach oben
Charleston1966
Di Jun 18 2019, 15:53

Registriertes Mitglied #449
Dabei seit: Mo Nov 12 2012, 11:19
Einträge: 1731
Toll gespielter Swing, danke fürs Senden.

LG Karlheinz
Nach oben
jitterbug
Mi Jun 19 2019, 00:31
Registriertes Mitglied #501
Dabei seit: Mi Mär 27 2013, 16:49
Einträge: 724
Danke für die Erinnerung an diese Prager Aufnahmen.

Allerdings kann das Datum der Brunswick-Veröffentlichung so nicht zutreffen: Die Platten mit den Bestellnummern A 82226 und A 82227 reihen sich in die Veröffentlichungen vom Oktober/November 1941 ein, beide liegen mir als Kriegspressung vor:



Viele Grüße, Stephan
Nach oben
snookerbee
Mi Jun 19 2019, 07:13

Registriertes Mitglied #166
Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 4497

snookerbee schrieb ...

... „If I Didn't Care", „'T Ain't What You Do", „This Night" und „Honolulu" kamen dann bei Esta in den frühen 1940er Jahren mit 7xxx-Bestellnummern heraus. Auf dem Schwesterlabel Brunswick wurden sie in neuer Kopplung erst im Oktober 1945 veröffentlicht und parallel dazu mit neuen 8xxx-Bestellnummern nochmals auf dem Esta-Label...

jitterbug schrieb ...

... Allerdings kann das Datum der Brunswick-Veröffentlichung so nicht zutreffen: Die Platten mit den Bestellnummern A 82226 und A 82227 reihen sich in die Veröffentlichungen vom Oktober/November 1941 ein, beide liegen mir als Kriegspressung vor ...

Danke für die Korrektur! Da ich nicht der tschechischen Sprache mächtig bin, hatte ich die Worte aus der Esta-Katalog-Fußnote S. 215 in den Google-Übersetzer gegeben. Der allerdings die Kommasetzung völlig ignorierte! Wenn man die Teilsätze einzeln übersetzen lässt, ergibt sich ein völlig anderes Bild, welches Deinen Ausführungen vollständig entspricht. Ich ändere dahingehend den Text der Plattenbeschreibung und somit sind die Ereignisse nun hoffentlich in die richtige Reihenfolge gebracht.

Viele Grüße
Claus
Nach oben
jitterbug
Mi Jun 19 2019, 17:54
Registriertes Mitglied #501
Dabei seit: Mi Mär 27 2013, 16:49
Einträge: 724
Danke Claus, so macht das alles mehr Sinn!

Viele Grüße, Stephan
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System