Foren

Schellackplatten Rundfunk - Musik ab 1900 :: Foren :: Schellack Sendungen von: :: monokel
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
Emil Vacher, Accordeon mit Piano und Banjo - Lustige Brüder / Über den Wellen
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, snookerbee, krammofoon, Charleston1966, Der_Designer
Autor Eintrag
monokel
Di Mai 14 2019, 22:32
Registriertes Mitglied #388
Dabei seit: Mo Jul 09 2012, 14:03
Einträge: 1358
Letztes fand ich diese Vacher-Platte. Französischer geht es ja kaum noch ... bestimmt etwas für unseren franko-saarländer
Ich mag diese Musik. Polyfar41 (Klaus) hat sie bei seinem letzten Parisbesuch ja auch schmerzlich vermißt.
Nun denn ... ab nach Paris ...




Emil Vacher, Accordeon mit Piano und Banjo - Lustige Brüder
Odeon O-11185 a
Mx.-Nr. Bb 468

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder





Emil Vacher, Accordeon mit Piano und Banjo - Über den Wellen
Odeon O-11185 b
Mx.-Nr. Bb 469

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder
Nach oben
krammofoon
Di Mai 14 2019, 22:46
Schellack-Gnadenhof

Registriertes Mitglied #194
Dabei seit: Mo Jun 27 2011, 20:47
Einträge: 2607
Salut Michel!

Ça sonne comme ça! Ça rapelle du 2CV, Baguette, Gauloises, Vin Rouge, Fromage Camembert et ainsi de suite..... très authentique.....

Merci beaucoup pour cette petite joie pour moi vieil "Saar-Franzosen".....

Salutation
Georges
Nach oben
monokel
Di Mai 14 2019, 23:04
Registriertes Mitglied #388
Dabei seit: Mo Jul 09 2012, 14:03
Einträge: 1358
Bonjour Georges
je dis juste ... comme arriver.
Salutations
Michel

Gott sei Dank gibt es Google ...
Ansonsten würde ich jetzt im Dunkeln stehen ... zu viel französisch und zu wenig russisch

[ Bearbeitet Di Mai 14 2019, 23:05 ]
Nach oben
Polyfar41
Mi Mai 15 2019, 07:53
Radiohörer
Registriertes Mitglied #823
Dabei seit: Di Jan 12 2016, 19:31
Einträge: 271
Oh là là, ich lieber spreche deutsch.
Vielen Dank an Michael für die schöne Platte von Emil(e) Vacher.
Die Musik klingt so perfekt französisch, dass mir beim Anhören gar nicht bewusst wird, dass diese zwei Kompositionen nicht französischen Ursprungs sind.
Aufgenommen wurde die Platte offenbar in England, denn der Präfix "Bb" gehört zu einer Matrizenserie von His Masters Voice (Hayes bzw. London), die bis Jahresende 1930 lief.
Die Odeon-Plattennummer O-11185 weist auf eine Veröffentlichung im Zeitraum 1929/1930 hin.

Viele Grüße
Klaus
Nach oben
monokel
Mi Mai 15 2019, 22:57
Registriertes Mitglied #388
Dabei seit: Mo Jul 09 2012, 14:03
Einträge: 1358
Bb hieß bei Odeon von Drittanbietern (laut Ch. Zwarg). Von wo genau ... vielleicht wissen es die Aufnahmebücher. Auf His Master Voice würde ich mich nicht festlegen.
Nach oben
Polyfar41
Do Mai 16 2019, 12:48
Radiohörer
Registriertes Mitglied #823
Dabei seit: Di Jan 12 2016, 19:31
Einträge: 271
Ja, schon merkwürdig.
Ich habe gerade eine französische Pressung dieser Platte gefunden, das ist die Odeon 165.422
Angaben auf dem Etikett:
Frère joyeux (Vollstedt) Matrix-Nr.: Be 1.973
Sobre las olas! (Ivanovici) Matrix-Nr. E 1975 x
Hier wurde ein falscher Komponist genannt, Josif Ivanovici ist Autor eines Walzers mit dem Titel "Donauwellen", der Walzer "Über den Wellen = Sobre las olas!" stammt aber vom Mexikaner Juventino Rosas.

Die Herkunft der Matritzen wird auch hier nicht klar, denn Odeon in Paris hatte seit 1926 bis in die 50er Jahre üblicherweise Matritzen mit dem Präfix "Ki".

Viele Grüße
Klaus
Nach oben
Musikmeister
Sa Mai 18 2019, 17:07
Registriertes Mitglied #226
Dabei seit: So Aug 21 2011, 21:23
Einträge: 1100
Polyfar41 schrieb ...

Die Odeon-Plattennummer O-11185 weist auf eine Veröffentlichung im Zeitraum 1929/1930 hin.


Noch genauer würde ich Februar oder März 1930 schätzen.
Nach oben
snookerbee
So Mai 19 2019, 19:14

Registriertes Mitglied #166
Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 4671
Eine Spekulation:

Emil Vacher hat wohl gelegentlich speziell fürs englische Ausland Platten aufgenommen. Etwa hier mit schottischen Liedern: > CLICK < Offenbar wurden diese Platten nicht in Frankreich herausgegeben und die deutsche Odeon könnte die Matrizen über diesen Umweg zur Pressung erhalten haben ("third-party masters"). Da sie ja in Frankreich von der Polydor aufgenommen wurden, wäre es nicht verwunderlich, sie neu zu nummerieren, um die Herkunft vom Konkurrenten Polydor/Grammophon zu verschleiern.
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System