Foren

Schellackplatten Rundfunk - Musik ab 1900 :: Foren :: Schellack Sendungen von: :: Musikmeister
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
Fritz Mühlhölzl auf Kristall: "Gruss an Dornbach" + "Zug der Landsknechte" (1933)
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, snookerbee, krammofoon, Charleston1966, Der_Designer
Autor Eintrag
Musikmeister
Sa Mai 04 2019, 21:23
Registriertes Mitglied #226
Dabei seit: So Aug 21 2011, 21:23
Einträge: 1047
Über Fritz Mühlhölzl gibt es schon einen Thread auf der Hauptseite. Dort hatte ich auch seine 5 Kristall-Platten aufgeführt.
Trotz der langen Zeit des Verbleibens im Plattenkatalog (1934 bis Kriegsbeginn 1939) tauchen doch recht wenig seiner Kristall-Platten auf.
Heute möchte ich 2 Seiten dieser Kristall-Platten senden und sie dem Kollegen snookerbee widmen.

Die 5 Platten entstanden wohl in einer Aufnahmesitzung für Kristall ca. im November 1933.

Zuerst eine Komposition von Anton Smetak. Die Platte konnte man ab 1934 bis zum Kriegsbeginn 1939 kaufen, erinnert mich aber in der Melodie sehr stark an Brahms` Ungarische Tänze Nr.6:

Fritz Mühlhölzl (Zither)
"Gruss an Dornbach"

Aufnahme: ca. November 1933
VÖ: Januar 1934
Kristall 5113
mx. C 6141



Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder



Nun noch eine Seite der letzten und höchsten Bestellnummer der Mühlhölzl-Platten - eine Komposition von August Huber. Die Platte konnte man ab 1934 bis ca. Ende 1936 kaufen:

Fritz Mühlhölzl (Zither)
"Zug der Landsknechte"

Aufnahme: ca. November 1933
VÖ: Februar 1934
Kristall 5120
mx. C 6139



Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder

Nach oben
Grammophoniker
Sa Mai 04 2019, 21:59
Registriertes Mitglied #337
Dabei seit: Mi Mär 14 2012, 18:42
Einträge: 439
Eine wunderschöne Musik bekommt man hier zu Gehör. Ein toller Genuss. Vielen Dank für die beiden Plattenseiten.
Gruß
Stefan.
Nach oben
livschakoff
So Mai 05 2019, 20:44
Registriertes Mitglied #483
Dabei seit: Do Feb 21 2013, 13:55
Einträge: 573
Schöne Auswahl an anspruchsvoller Literatur! Hervorragender Zithervirtuose, der sowohl klanglich staunenswert differenziert spielt als auch komplizierte Mehrstimmigkeit souverän meistert.
Nach oben
snookerbee
Mi Mai 08 2019, 11:49

Registriertes Mitglied #166
Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 4528

Hier ist wieder alles, was an Qualität auch auf meiner Grammophon-Platte zu finden ist: differenzierte Lautstärke, Spiele mit dem Tempo, delikater Anschlag. Und jedes Lied ist ein Kunstwerk en miniature. Auch sehr gut nachvollziehbar ist die Verbindung zur spanischen Gitarren-Klassik, was für mich beim Instrument Zither immer noch die Ausnahme scheint.

Chapeau! Deine Widmung nehme ich gern und dankbar an, lieber Musikmeister.

Herzliche Grüße
Claus

Die Platte GRAMMOPHON 2864: > CLICK < & > CLICK <
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System