Foren

Schellackplatten Rundfunk - Musik ab 1900 :: Foren :: Schellack Sendungen von: :: Grammophoniker
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
Nach Sedan / Schusters Polka / 1. Fränkische Bauernkapelle Dorn, Happurg
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, snookerbee, krammofoon, Charleston1966, Der_Designer
Autor Eintrag
Grammophoniker
Fr Apr 19 2019, 20:22
Registriertes Mitglied #337
Dabei seit: Mi Mär 14 2012, 18:42
Einträge: 429
Hallo zusammen,

mit dieser Sendung gibt es eine weitere Platte der 1. Fränkischen Bauernkapelle unter Leitung von Kapellmeister Dorn zu hören.
Wenn ich die arabischen Zeichen richtig interpretiert habe, müssten die Aufnahmen am 30.07.1912 gemacht worden sein.
Die Abspielgeschwindigkeit habe ich auf 80 UpM eingestellt.
Die Favorite Platte sieht optisch sehr abgespielt aus, klingt aber irgendwie erstaunlich gut und so wünsche ich Euch wie immer: Viel Vergnügen.




SEITE A

NACH SEDAN
Marsch

1. FRÄNKISCHE BAUERNKAPELLE DORN, HAPPURG

FAVORITE RECORD / 1-11715 / im Wachs: 13359-0 / Akustische Aufnahme

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder







SEITE B

SCHUSTERS POLKA

1. FRÄNKISCHE BAUERNKAPELLE DORN, HAPPURG

FAVORITE RECORD / 1-12039x / im Wachs: 13360-0 / Akustische Aufnahme

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder



Ich hoffe, Euch gefällt meine Sendung Nr. 103


[ Bearbeitet Fr Apr 26 2019, 17:07 ]
Nach oben
Polyfar41
So Apr 21 2019, 19:57
Radiohörer
Registriertes Mitglied #823
Dabei seit: Di Jan 12 2016, 19:31
Einträge: 201
Ja, da hört man es, so ein Blasorchester bringt eine ganz ordentliche Lautstärke bei akustischen Aufnahmen zustande. Das hat sicher damals die Käufer gefreut, denn viele Platten aus der ersten Zeit der akustischen Ära waren wirklich nicht laut genug. Mit speziellen Starkton-Platten und Grammophonen mit Druckluft-Tonverstärkung versuchte die Industrie, gegen diesen Mangel mit mehr oder weniger Erfolg anzukämpfen.
Nebenbei:
auch wenn man Enrico Carusos Opernarien ab 1906 (bis 1905 ausnahmslos nur mit Klavierbegleitung aufgenommen) genau anhört, entdeckt man, dass dort ein Blasorchester als Begleitung wegen der besseren Phonstärke eingesetzt wurde.

Viele Grüße
Klaus
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System