Foren

Schellackplatten Rundfunk - Musik ab 1900 :: Foren :: Schellack Sendungen von: :: Grammophoniker
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
Wer vermag´s, den Zorn zu hemmen / Teures Mädchen, sieh mein Leiden / Gigli, Homer, DeLuca...
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, snookerbee, krammofoon, Charleston1966, Der_Designer
Autor Eintrag
Grammophoniker
Sa Mär 02 2019, 16:46
Registriertes Mitglied #337
Dabei seit: Mi Mär 14 2012, 18:42
Einträge: 411
Hallo zusammen,

für diese Sendung habe ich eine Klassik-Platte von Electrola ausgewählt. Es handelt sich um eine Nachkriegspressung auf weißem Label. Laut dem Buch "The Metropolitan Opera on Record: A Discography of the Commercial Recordings" entstanden diese beiden Aufnahmen am 16.12.1927 in der Liederkranz-Hall New York City.
Die Platte ist noch gut erhalten. Ich wünsche Euch wie immer: Viel Vergnügen.




SEITE A

WER VERMAG´S, DEN ZORN ZU HEMMEN?
aus "Lucia di Lammermoor" (Donizetti)

AMELITA GALLI-CURCI - LOUISE HOMER - BENJAMINO GIGLI - ANGELO BADA - GIUSEPPE DE LUCA - EZIO PINZA
Metropolitan Opera House Orchestra, Dir.: GIULIO SETTI

ELECTROLA / DQ 102 / A 41 232 / A 41232△ / Matrize: CVE-41232 / Elektrische Aufnahme
Nach "The Metropolitan Opera on Record: A Discography of the Commercial Recordings" Aufnahmedatum: 16.12.1927

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder






SEITE B

TEURES MÄDCHEN, SIEH MEIN LEDIEN
aus "Rigoletto" (Verdi)

AMELITA GALLI-CURCI - LOUISE HOMER - BENJAMINO GIGLI - GIUSEPPE DE LUCA
Metropolitan Opera House Orchestra, Dir.: GIULIO SETTI

ELECTROLA / DQ 102 / A 41 233 / A 41233△ / Matrize: CVE-41233 / Elektrische Aufnahme
Nach "The Metropolitan Opera on Record: A Discography of the Commercial Recordings" Aufnahmedatum: 16.12.1927

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder


Ich hoffe, Euch gefällt meine Sendung Nr. 086


[ Bearbeitet Fr Mär 08 2019, 22:43 ]
Nach oben
Polyfar41
Sa Mär 02 2019, 20:14
Radiohörer
Registriertes Mitglied #823
Dabei seit: Di Jan 12 2016, 19:31
Einträge: 174
Die zwei Titel lassen - zumal in solch namhafter Besetzung - das Herz jedes Opernfans höher schlagen.
Die Gesangsstimmen sind ganz im Vordergrund aufgenommen und tragen die Melodien, vom Orchester ist dagegen relativ wenig zu hören.

Die Platte mit der Nummer DQ-102 war als 78er bis zum Ende der Schellack-Ära als historisches Prunkstück im Electrola-Katalog zu finden. Es war die einzige 30cm-Platte in der Preisgruppe "DQ", und die kostete immerhin 10,50 DM, also bei vergleichbarer Spieldauer 2,50 DM mehr als die 30cm-Klassikplatte der üblichen Preisgruppe "DB". So hat man, so lange es möglich war, bei den Schellack-Käufern mit diesen Star-Sängernamen zusätzlich Kasse gemacht.

Interessant ist jedoch, dass man für dieselben Aufnahmen auf Vinyl 45 Upm (Electrola 7RW-19-539, Katalog 1957) nur 7,00 DM bezahlen musste.

Viele Grüße
Klaus
Nach oben
Grammophoniker
So Mär 03 2019, 08:01
Registriertes Mitglied #337
Dabei seit: Mi Mär 14 2012, 18:42
Einträge: 411
Hallo Klaus,
vielen Dank für die interessanten Hintergrundinfos zu dieser Platte.
Gruß
Stefan
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System