Foren

Schellackplatten Rundfunk - Musik ab 1900 :: Foren :: Schellack Sendungen von: :: monokel
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
Kapelle Sándor Józsi (Dajos Béla) - Jalousie-Tango / Always (Heimweh)
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, snookerbee, krammofoon, Charleston1966, Der_Designer
Autor Eintrag
monokel
Sa Dez 15 2018, 20:42
Registriertes Mitglied #388
Dabei seit: Mo Jul 09 2012, 14:03
Einträge: 1207
Eine Odeon-Platte der frühen elektrischen oder der späten akustischen Aufnahmezeit. Für mich klingt sie wie eine akustische Platte.
Auch die Aufnahmedaten liegen mehr als weit auseinander. Die Jalousie ist vom 22.9.1925 und Always ist vom 23.4.1926. Mehr als ein halbes Jahr auseinander. Ist irgendie merkwürdig. Veröffentlicht ist sie wohl Mitte 1926.
Dajos Béla ist hier der Dirigent/Musikdirektor.




Kapelle Sándor Józsi (Dajos Béla) - Jalousie-Tango
Odeon A 41478 (O-1525)
Mx.-Nr. (x)Be 4796

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder





Kapelle Sándor Józsi (Dajos Béla) - Always (Heimweh)
Odeon A 41479 (O-1525)
Mx.-Nr. (x)Be 5116

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder
Nach oben
Polyfar41
So Dez 16 2018, 15:26
Radiohörer
Registriertes Mitglied #823
Dabei seit: Di Jan 12 2016, 19:31
Einträge: 118
Beides sind noch akustische Aufnahmen. Bei Lindström ging es erst im September 1926 mit elektrischen Aufnahmen los.
Das ist verglichen mit anderen großen Herstellern relativ spät, hat aber folgenden Grund:
Die Londoner Columbia Graphophone Company Ltd besaß Aktienanteile an Lindström und erreichte im Jahr 1926 durch Zukauf die Aktienmehrheit. Die Columbia war selbst schon seit Anfang 1925 Lizenznehmer für das von Western Electric vermarktete elektrische Aufnahmeverfahren und übertrug diese Rechte nun auch auf Lindström. Wahrscheinlich konnten durch diese Transaktion zusätzliche Lizenzgebühren eingespart werden, und man nahm es deshalb in Kauf, erst jetzt auf elektrische Aufnahme umzustellen.

Viele Grüße
Klaus
Nach oben
Grammophoniker
So Dez 16 2018, 15:31
Registriertes Mitglied #337
Dabei seit: Mi Mär 14 2012, 18:42
Einträge: 346
Auf jeden Fall hören sich die beiden Titel fantastisch an. Die akustische Aufnahmequalität war in den Anfangsjahren ziemlich nah an den ersten elektrischen Aufnahmen dran.
Vielen Dank für's Senden.
Gruß
Stefan
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System