Foren

Schellackplatten Rundfunk - Musik ab 1900 :: Foren :: Schellack Sendungen von: :: snookerbee
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
588 - Manteca - Dizzy Gillespie & Chano Pozo - 1947
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, snookerbee, krammofoon, Charleston1966, Der_Designer
Autor Eintrag
snookerbee
Sa Okt 13 2018, 20:17

Registriertes Mitglied #166
Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 4613
Ein Meilenstein der Salsa-Musik …

… soll heute erklingen. Nachdem Dizzy Gillespie 1947 seine (zweite) Big Band erfolgreich in die Musikwelt einführte, machte er Bekanntschaft mit dem kubanischen Perkussionisten Chano Pozo. Da Dizzy sich sehr für die Rhythmen der lateinamerikanischen (in diesem Fall kubanischen) Musik interessierte, kam es zu einer Zusammenarbeit. Chano Pozo brachte seine traditionellen Rhythmen mit und ebenso Melodien aus seiner Heimat, die Gillespies Arrangeur Walter „Gil“ Fuller für die Big Band umarbeitete.

Beim vorliegenden Lied „Manteca“ legten Fuller und Dizzy Gillespie allerdings noch Hand an, denn für Dizzys Geschmack waren die kubanischen Themen zu eintönig. Sie boten ihm einfach zu wenige Kontraste. So erfand Dizzy schließlich einen, dem Hauptthema gegenübergestellten, melodischen Mittelteil, der nicht nur länger als üblich, sondern meiner Meinung nach auch ausgesprochen schön geraten ist. Ähnlich werden heutzutage Rap-Songs publikumstauglich melodisiert.

Die Aufnahme von „Manteca“ fand noch rechtzeitig zwei Tage vor der Inkraftsetzung eines Aufnahmeverbots der US-Musikergewerkschaft statt, die ab dem 01.01.1948 für 11 Monate Instrumentalaufnahmen von Jazz- und Tanzkapellen verbot, um in einem Streit über Lizenzrechte mit den Regierungsbehörden Druck auszuüben. Diese erzwungene aufnahmefreie Zeit war grade für Dizzy Gillespies Orchester von großem Nachteil, weil dieser sich ja eben erst einen Namen mit seinen Platten gemacht hatte. Und die Plattensession vom 30.12.47 mit Chano Pozo war dann auch die letzte dieses Musikers.

Denn Pozo brachte aus Kuba nicht nur sein musikalisches, sondern auch (nennen wir es) ein „finsteres“ Naturell mit. Er hatte einen stark aggressiven Charakter, ging handgreiflichen Auseinandersetzungen nicht aus dem Weg und wurde in Folge dessen bei einem Streit Ende 1948 von einem Marihuana-Dealer erschossen.

Gillespies Big Band war noch bis 1950 aktiv, dann löste Dizzy das Orchester aus finanziellen Gründen und schweren Herzens auf. Die hinterlassene Musik mit lateinamerikanischen Rhythmen hat die Salsa-Kultur stark beeinflusst. Andere Orchester (z.B. Stan Kentons) nahmen Perkussionisten in die Rhythmusgruppe auf, kubanische Musiker wie Tito Puente spielten in Dizzys Stil und selbst das Trio von Nat King Cole wurde durch einem Latin-Trommler erweitert. Die kubanischen Musiker haben Dizzy Gillespie diesen Aufmerksamkeitsschub, den ihre Musik in der Zukunft erlangte, nicht vergessen. Es kam immer wieder zu gegenseitigen Projekten und Konzerten. In den 1980er Jahren durfte Dizzy dann trotz der US-Blockade ganz offiziell nach Kuba reisen und dort Konzerte geben.

„Manteca“ war eine Keimzelle diese Entwicklung.



MANTECA
(Dizzy Gillespie-Chano Pozo)
Dizzy Gillespie and his Orchestra
RCA VICTOR
20-3023-A

Im Wachs:
25 20-3023 A 2-8

Aufnahme:
New York, 30. Dezember 1947

Arrangement: Gil Fuller

Chano Pozo (perc, shout)
Dizzy Gillespie (tp-solo)
George "Big Nick" Nicholas (ts-solo)

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder
Nach oben
Polyfar41
Mo Okt 15 2018, 07:39
Radiohörer
Registriertes Mitglied #823
Dabei seit: Di Jan 12 2016, 19:31
Einträge: 263
Der Vollständigkeit halber hier noch die Mx-Nr. der Aufnahme:
D7-VB3080-1.
Das D steht an Stelle einer 4, D7 bedeutet das Jahr 1947. Diese Methode, die Jahreszahl der Mx-Nr. voranzustellen, wurde bei RCA-Victor 1943 eingeführt (D3-) und bis 1954 (E4-) beibehalten.

Viele Grüße
Klaus
Nach oben
snookerbee
Mo Okt 15 2018, 09:44

Registriertes Mitglied #166
Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 4613
Danke, die Bedeutung des Präfix der RCA-Matrizennummer kannte ich noch nicht. Im Spiegel der Platte ist die D7-VB3080-1 nicht eingeprägt und auch nicht auf dem Etikett vermerkt.

VG Claus
Nach oben
micha_hoernle
Sa Jan 12 2019, 01:21
Registriertes Mitglied #756
Dabei seit: Do Jan 01 1970, 01:00
Einträge: 143
Wegen solcher Sendungen bin ich eigentlich hier. Großartig! Und ganz nebenbei war dieses Stück auch die Geburtsstunde des Afro-Cuban-Jazz (zusammen mit dem etwa gleichzeitigen "Cubana-Be"/"Cubana-Bop"). "Manteca" soll übrigens das Slangword für Marihuana sein (auch wenn es eigentlich "Schmalz" bedeutet). Dazu passt wiederum, dass Chano Pozo deswegen - nur ein knappes Jahr nach dieser Aufnahme - von einem Dealer erschossen wurde, weil Pozo sich über die schlechte Qualität von dessen Marihuana beschwert hatte...
Viele Grüße,
Micha
Nach oben
snookerbee
Sa Jan 12 2019, 16:47

Registriertes Mitglied #166
Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 4613
Dizzy Gillespie gehört für mich zu den ganz Großen. Schade, dass seine Musik hier nicht so viel Anklang findet, aber sie ist ja auch sehr komplex und nicht immer geeignet, dem Zuhörer ein entspanntes Zurrücklehnen zu ermöglichen. Eher beginnt man zu schwitzen und bekommt rhythmische Zuckungen... Aber das wird mich nicht abhalten, bei Gelegenhait auch eine Sammelsendung zu den Gillespie-Platten im Kanal zu machen, die doch schon recht reichlich vorhanden sind.

Ich hatte das Glück, Dizzy 1991 noch live zu erleben. Obwohl der Meister gesundheitlich nicht mehr in der Lage war, das gesamte Konzert durchzuspielen und deshalb den jungen Leuten aus seiner Band viel Zeit überließ, war aber seine Präsenz einzigartig faszinierend. Er hatte eine wahrlich beschwörende Art, seine Zuhörer in den Bann zu ziehen. Er betrat die Bühne mit einem kurzen Ruf ins Auditorium, der die Anwesenden schlagartig zu Begeisterungsstürmen veranlasste. Und sein Cuban-Style war natürlich Teil des Repertoires und wurde ausgiebig zelebriert. Ein tolles Erlebnis.

VG Claus
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System