Foren

Schellackplatten Rundfunk - Musik ab 1900 :: Foren :: Schellack Sendungen von: :: Musikmeister
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
SchLab #003: Oscar Joost "Heut bin ich gut aufgelegt" (1932)
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, snookerbee, krammofoon, Charleston1966, Der_Designer
Autor Eintrag
Musikmeister
So Apr 29 2018, 16:12
Registriertes Mitglied #226
Dabei seit: So Aug 21 2011, 21:23
Einträge: 1047

Diesmal geht es hauptsächlich um Oscar Joost. Der ca. im April 1932 instrumental aufgenommene Titel aus dem Film "Ein toller Einfall" bietet feinste Tanzmusik, u.a. mit einem cl-Solo seines Bruders "Ali" Joost und eines p-Solos von Fritz Domina. Der Titel ist mit Gesang von Kurt Mühlhardt und dem Joost-Terzett ebenso auf Kristall erschienen.

Oscar Joost und sein Orchester vom Eden-Hotel Berlin
"Heut bin ich gut aufgelegt"

Aufnahme: ca. April 1932
VÖ: Juni/Juli 1932
Kristall 3288
mx. C 1966 / 1


Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder

Die schneller gespielte Aufnahme für diese MERKUR-Platte könnte auch von Oscar Joost aufgenommen worden sein. Neben dem Gesang von Paul Dorn hören wir auch hier u.a. ein cl-Solo evtl. seines Bruders "Ali" Joost und ein tp-Solo, evtl. vom Engländer Harry Owen, der später nach Kriegsbeginn in England bei Jay Wilbur spielte.

Tanz-Orchester (Oscar Joost?) mit Refraingesang: Paul Dorn
"Heut bin ich gut aufgelegt"

Aufnahme: ca. April 1932
MERKUR M 482
mx. C 7327 / 1


Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder


Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder



[ Bearbeitet So Apr 29 2018, 16:15 ]
Nach oben
snookerbee
Mo Apr 30 2018, 01:20

Registriertes Mitglied #166
Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 4528

Lieber Musikmeister, Deine Reihe Schall-Labor ist das interessanteste Projekt seit Langem im Forum und den angeschlossenen Sendeanstalten!!! Ich hoffe sehr, dass es noch mehr Anklang findet als bisher und dadurch auch Lust auf eine weitere Fortsetzung macht. Die letzte Folge "Saxophonitis" fand ich äußerst spannend und bin etwas erstaunt, dass trotz der mittlerweile fünfzig Abrufe keine weiteren Wortmeldungen aus der Hörerschaft kamen. Dabei ist die Sendereihe doch, wie der Name der Platte hier auch bestens beschreibt, wirklich gut aufgelegt! Man bedenke bitte die Mühen hinter den Kulissen, das Raussuchen, Vergleichen, Recherchieren und nicht zuletzt technische Umsetzen der Sendungen. Von mir gibts jedenfalls mehr als zwei Daumen nach oben für auch diesen dritten Teil!

Vielen Dank
Claus

*thumb *thumb *thumb
Nach oben
Grammophoniker
Mo Apr 30 2018, 17:50
Registriertes Mitglied #337
Dabei seit: Mi Mär 14 2012, 18:42
Einträge: 440
Da schließe ich mich Claus an.
Ich weiß gar nicht, was ich noch anmerken könnte, da die Beiträge vom Musikmeister für mich schon komplett und so informativ sind. Ich möchte nur einmal ein großes Dankeschön für die aufwendige Arbeit, die hier geleistet wird, aussprechen.
Grüße
Stefan.
Nach oben
Musikmeister
Mo Apr 30 2018, 19:04
Registriertes Mitglied #226
Dabei seit: So Aug 21 2011, 21:23
Einträge: 1047
Danke für die Rückmeldungen! Vielleicht können andere Sender ja ähnliches auf die Beine stellen, bei den kleinen Platten gibt es ja noch mehr Firmen zu entdecken, die mit der Kristall-Clique in Konkurrenz standen, wie Tri-Ergon oder Clausophon/Pallas. Da kann man dann auch sehen, wie Refrainsänger für mehrere Firmen sangen und die Firmen in Sachen Etikettendesign voneinander "klauten".
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System