Foren

Schellackplatten Rundfunk - Musik ab 1900 :: Foren :: Schellack Sendungen von: :: snookerbee
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
411 - She's Funny That Way - Jess Stacy & Bud Freeman - 1939
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, snookerbee, krammofoon, Charleston1966, Der_Designer
Autor Eintrag
snookerbee
Mo Okt 10 2016, 02:07

Registriertes Mitglied #166
Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 4671

Kopfkino

Der Wagen lenkte elegant an die Seite der Straße und hielt direkt vor dem Eingang der Bar. Ein Mann sprang hinten heraus auf den Gehweg und beugte sich kurz zum Fahrer durch das heruntergelassene Seitenfenster. Dann bewegte er sich ohne zu zögern direkt auf die Schatten spendende Markise vor der Tür zu, so geschmeidig, als würde er die Bewegung des grade angehaltenen Wagens fortsetzen.

Im Inneren des Gebäudes mussten sich die Augen erst an das Licht des Raumes gewöhnen, der trotz des späten Vormittags im Halbdunkel lag. Langsam erkannte der Mann die Umrisse eines Tresens und auf der rechten Seite eine etwas nach hinten gerückte Bühne, die noch mehr im Dunkeln lag. Einige Stühle im Raum standen etwas unentschlossen herum, andere thronten rücklings auf den Tischen.

Der herein gekommene Mann suchte nach Licht. Er fand es und wollte grade dem im Schein eines Fensters mürrisch vor sich hinputzenden Barmann etwas zurufen, als er die Töne hörte, die von der dunklen Bühne herüber kamen.

"Hey, Jess, was ist los? Hast du den Termin vergessen? " rief der Mann dem Klavierspieler im Schatten zu.

"Ach, ist es soweit? Ja?"

"Mach keinen Quatsch. Du hast doch gewusst, dass Du heute bei Gabler spielst!"

"Jaah ... " Und etwas später mit träger Stimme... "Bud ist hier. Wir haben noch gejammt.... "

Der Mann riss seinen Hut vom Kopf und knetete die Krempe. Dann sagte er:

"Bud, pack die Kanne ein und komm mit .... Mann, muss ich euch immer einsammeln...."

Bud blies einen schrägen Ton, zündete sich eine Zigarette an, während sein Saxophon gegen das Klavier knallte. Der Barmann hob den Kopf und murmelte etwas Unverständliches vor sich hin. Er spuckte auf seinen Lappen und begann mechanisch den Bierhahn zu polieren.

Einige Minuten später sah man drei Gestalten in den vor dem Lokal wartenden Wagen steigen. Das Licht des Tages schien sie deutlich zu treffen, sie kniffen die Augen zusammen und zogen ihre Köpfe zwischen die Schultern.




SHE'S FUNNY THAT WAY
Duet by JESS STACY, piano and
BUD FRREEMAN, tenor-sax
COMMODORE 529-B
(R2126)
June, 1939

Im Wachs:
2126
#2

Aufnahme:
13. Juni 1939
Reeves Sound Studios
1600 Broadway
New York City

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder

Jess Stacy und seine Frau Lee Wiley, 1943: > CLICK <




[ Bearbeitet Do Jan 11 2018, 23:09 ]
Nach oben
78erhortig
Mo Okt 10 2016, 07:44
Registriertes Mitglied #504
Dabei seit: Do Apr 04 2013, 12:53
Einträge: 1100
wunderbare Platte, Commodore hat in dieser Zeit Gewaltiges für den Jazz getan

Michl aus Graz
Nach oben
Nostalphon
Do Okt 13 2016, 18:44
Registriertes Mitglied #678
Dabei seit: So Apr 06 2014, 08:02
Einträge: 2109
Tolle Platte und eine Kopfkino-Story zum mit der Zunge schnalzen.
Klau,s wenn die Zeilen deinen Hirnwindungen entsprungen sind, dann chapeau!!!
Solltest du mal ein Buch schreiben- ich kaufe es ;-)))

Dank und Gruß

Jürgen
Nach oben
snookerbee
Do Okt 13 2016, 23:29

Registriertes Mitglied #166
Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 4671
Danke sehr für Eure Kommentare. Ja, die Ministory ist von mir, Jürgen.

[ Bearbeitet Do Okt 13 2016, 23:34 ]
Nach oben
alang
So Okt 16 2016, 05:02
Registriertes Mitglied #372
Dabei seit: Di Jun 12 2012, 19:52
Einträge: 1138
Toller Jazz! Danke fuer die Sendung.
Andreas
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System