Foren

Schellackplatten Rundfunk - Musik ab 1900 :: Foren :: Schellack Sendungen von: :: jitterbug
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
WALTER GÖHR, ERIC HELGAR, CARL CARLI "Tränen in der Geige", TELEFUNKEN A 1179
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, snookerbee, krammofoon, Charleston1966, Der_Designer
Autor Eintrag
jitterbug
Mi Sep 28 2016, 18:31
Registriertes Mitglied #501
Dabei seit: Mi Mär 27 2013, 16:49
Einträge: 729
Gerade so richtig k.o. vom vielen Herumlaufen in Barcelona, meiner persönlichen Spanien-Premiere, die neben den gradiosen Sehenswürdigkeiten und heute Abend anstehendem Swingtanzen immerhin auch schon eine Handvoll belgischer (!) Swingplatten auf dem Mittwochs-Flohmarkt einbrachte, kommt hier also meine "Siesta"-Erholung mit völlig anderen Berliner Klängen:

Bereits vor einiger Zeit "wiederentdeckt" in meiner Sammlung eine seltsame interessante Aufnahme des Konzertmeisters WALTER GOEHR, den ich bis dato als Begleitorchester von TIBOR VON HALMAY auf TELEFUNKEN kannte (A 1373 "Mein Gorilla hat 'ne Villa im Zoo"/"O Anabella"): Als Tanzorchester mit ungenanntem refraingesang präsentiert sich hier in einem unglaublich spannend verzahntem Art-Déco-Arrangement ein modernes symphonisches Tanzorchester, das zwei Slowfox-Nummern zum besten gibt. Die Tenorstimme gehört ERIC HELGAR, in den TELEFUNKEN-Aufnahmeverzeichnissen ist die Bass-Stimme dem Sänger CARL CARLI zugeordnet.


WALTER GOEHR (1903-1969) absolvierte sein Musikstudium bei ARNOLD SCHÖNBERG und begann 1932 im Rundfunk zu arbeiten. Als Jude emigrierte er nach England, wo er bereits Mitte der 30er Jahre als musikalischer Leiter der "HMV" engagiert wurde. Er machte etliche klassische Aufnahmen mit GIGLI, TAUBER, JOSEPH SCHMIDT, meist unter dem Pseudonym G. WALTER oder GEORGE WALTER.

Er wurde Dirigent des BBC Theatre Orchestras. Direkt während des Schlussapplauses nach einer Aufführung von Händels "Massias" in der City Hall, Sheffield am 4. Dezember 1969 erlitt er einen Herzinfarkt und verstarb.

Ein Zeugnis seiner ungeheuren Arrangementstätigkeit stellt diese Aufnahme dar, die seine hohe Leistung und Ausbildungsmöglichkeiten auf eine Tanzplatte in Konzertversion zeigt.


Die Platte liegt mir als Testpressung mit aufgeklebtem Etikettausschnitt vor.

Tränen in der Geige
Slowfox aus dem Tonfilm. "Herr 'Fünf'" (Kaper/Jurmann/Rotter)
WALTER GÖHR mit seinem Tanz-Orchester, Refrain: ERIC HELGAR, CARL CARLI

Matrix: 18573
TELEFUNKEN A 1179
Aufnahme: Berlin, 10.08.1932
Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder

Die Platte hat etliche Oberflächenkratzer, weshalb sie einer Declick-/und leichten Denoise-Funktion unterzogen wurde.

Viel Vergnügen mit diesem sentimentalen Slow-Fox in außergewöhnlichem Arrangement wünscht Euch aus dem sommerlich heißen und sonnigen Barcelona Stephan
Nach oben
berauscht
Do Sep 29 2016, 09:12
"Urgestein"

Registriertes Mitglied #19
Dabei seit: Mi Jan 06 2010, 21:59
Einträge: 1070
Danke! Eine sehr schöne Aufnahme. Leider ist der Titel ja recht selten.
Ich habe eine Aufnahme mit Jack Preßburg.
Nach oben
snookerbee
Do Sep 29 2016, 19:26

Registriertes Mitglied #166
Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 4517

Das schöne Lied hatte ich vorher noch nicht gehört. Toll, solche seltenen Aufnahmen hier zu finden!

Die Harmoniefolge zu Beginn der Melodie ist sehr effektiv, um eine melancholische Stimmung zu zaubern. Fats Waller hat sie z.B. in seiner Komposition "Blue turning grey over you" verwendet".

Viele Grüße
Claus

[ Bearbeitet Do Sep 29 2016, 20:22 ]
Nach oben
alang
Fr Sep 30 2016, 23:23
Registriertes Mitglied #372
Dabei seit: Di Jun 12 2012, 19:52
Einträge: 1137
Tolles Arrangement. Vilen Dank fuers Vorstellen dieser seltenen Platte.
Andreas
Nach oben
humoresk
So Okt 09 2016, 07:50
Registriertes Mitglied #370
Dabei seit: So Jun 10 2012, 16:06
Einträge: 2729
Vielen Dank, lieber Stephan,

für diese Spitzenrarität! Der Bruder von Walter Goehr - Rudolph - taucht Anfang der 1930er bei den Abels und Melody Gents auf (sh. hier).
Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder


Liebe Grüße

Josef
Nach oben
jitterbug
Mo Okt 10 2016, 11:45
Registriertes Mitglied #501
Dabei seit: Mi Mär 27 2013, 16:49
Einträge: 729
Danke für die Verbindung! Den Namen R. Goehr kennt man als Begleitung auf diversen Labels erwähnter Gruppen, erstmal fiel mir der Name auf Kristall auf.

Weitere Infos von Deiner Seite sind immer wieder gerne gesehen,

viele Grüße, Stephan
Nach oben
Musikmeister
Sa Okt 15 2016, 23:48
Registriertes Mitglied #226
Dabei seit: So Aug 21 2011, 21:23
Einträge: 1047
Walter Goehr war früher als sein Bruder bereits von Anfang an bei Kristall tätig, was dann auch das spätere Erscheinen der Abels mit seinem Bruder Rudolf auf Kristall-Platten erklären könnte. Als Dirigent und Arrangeur findet man ihn auf zumindest 2 frühen Kristall-Platten. Ausserdem war er im Alter von knapp über 20 Jahren bereits erster Kapellmeister im vom Meinhard/Bernauer unterverpachteten Theater am Nollendorfplatz.

Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System