Foren

Schellackplatten Rundfunk - Musik ab 1900 :: Foren :: Schellack Sendungen von: :: krammofoon
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
Zampa Ouverture - Edison Concert Band - 255
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, snookerbee, krammofoon, Charleston1966, Der_Designer
Autor Eintrag
krammofoon
Fr Feb 21 2014, 21:51
Schellack-Gnadenhof

Registriertes Mitglied #194
Dabei seit: Mo Jun 27 2011, 20:47
Einträge: 2607
Servus :-)

Meine bisher an sich ulkigste Walze des Typs EDISON BLUE AMBEROL. Sie trägt die Bestellnummer 2442 und stammt aus 1914.

So weit so gut. Was macht sie aber so anders als die anderen?
Nun, zum einen ist das Stück dermaßen hektisch und fast schon aggressiv gespielt, dass man meint, der wilde Watz wäre in Persona hinter einem selber her!
Das Stück hat fast schon Slapstick-Qualitäten was die Ausführung betrifft. Im ersten Moment dachte ich, dass die Geschwindigkeit meines Amberola 50 verstellt wäre, aber nachdem ich mir zwei Vergleichsstücke angehört hatte, wusste ich, dass es nicht so ist und die Jungs von der Edison Concert Band ein dermaßen Spieltempo vorlegen, als hätten sie nach der Aufnahme direkt in den 1. Weltkrieg einrücken müssen ;-)

Das nächste was die Walze etwas anders erscheinen lässt, ist die Erkenntnis, dass auch Blue Amberols durchaus vergammeln können.... vor allem dann, wenn, wie auf nachstehendem Bild gut zu erkennen, die Feuchtigkeit im Gipskern bis ins Zelluloid der Oberfläche durchhaut. Stockflecken und graue Stellen allenthalben!

Ansonsten wünsche ich denjenigen viel Freude mit dem Stückchen Musik, der es schafft diese rasende Darbietung bis zum Schluss durchzustehen. Ich mag´s irgendwie trotzdem... grad weil´s etwas strange daherkommt.

Gruss
Georg








Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder


[ Bearbeitet Fr Feb 21 2014, 21:53 ]
Nach oben
Charleston1966
Fr Feb 21 2014, 22:08

Registriertes Mitglied #449
Dabei seit: Mo Nov 12 2012, 11:19
Einträge: 1735
Jesses, haben die aber einTempo drauf, naja 4 Minuten sind eben schnell rum, da muß man schon Gas geben um ne ganze Ouvertüre reinzuquetschen. Naja das Mikro war auch leicht überfordert, aber ansonsten ist die Aufnahme nicht so schlecht wie es der optische Zustand vermuten lässt.
Danke fürs Vorspielen
LG
Karlheinz
Nach oben
Formiggini
Fr Feb 21 2014, 22:37
Seitenbetreiber

Registriertes Mitglied #109
Dabei seit: Di Dez 28 2010, 19:20
Einträge: 1478
Beachtlich!

Man kann sich richtig gut vor Augen führen wie der (technische) Aufnahmeleiter wild gestikulierend seitlich neben dem Aufnahmetrichter fuchtelt: Jungs - schneller, schneller - Tempo! Die Aufnahmezeit...!!!

Grüße
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System