Foren

Schellackplatten Rundfunk - Musik ab 1900 :: Foren :: Schellack Sendungen von: :: snookerbee
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
115 - Swampy River - Duke Ellington - 1928
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, snookerbee, krammofoon, Charleston1966, Der_Designer
Autor Eintrag
snookerbee
Do Feb 13 2014, 19:55

Registriertes Mitglied #166
Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 4646



SWAMPY RIVER
Ellington
DUKE ELLINGTON
PIANO SOLO

ODEON
O-31 746a
S 401 173

Im Wachs:

(W) S 401173 B

Aufnahme:
New York, 1. Oktober 1928

Duke Ellington hat im Laufe seiner 50jährigen Schallplattenkarriere immer mal wieder Soloaufnahmen gemacht, aber im Verhältnis zu seinen Orchesterplatten sind sie zahlenmäßig schon wieder Raritäten. Die vorliegende Komposition zählt auch zu den frühesten bekannten Klaviersoli des Duke. In der selben Session entstand noch die Nummer "Black Beauty". In den Jahren davor scheint es nur eine Pianorolle des "Jig Walk" gegeben zu haben.

Im Wachs der Odeon-Nachkriegspressung befindet sich das Westrex-Zeichen
und die originale Victor-Matrizennummer.

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder
Nach oben
Formiggini
Do Feb 13 2014, 20:46
Seitenbetreiber

Registriertes Mitglied #109
Dabei seit: Di Dez 28 2010, 19:20
Einträge: 1478
Solis von Ellington sind echt nicht so häufig zu finden.
Manche Biographen unterstellen Ellington eher eingeschränkte Fähigkeiten am Klavier - deine Aufnahme sollte eigentlich zeigen das dies nicht zutrifft....

Ursprünglich jedoch nicht für die Victor, sondern für Okeh aufgenommen und veröffentlicht in den USA auf Okeh 8636 (1928).
Die Okeh gehörte Otto Heinemann, dieser war vor WWI zuständig in den USA für den Auslandsvertrieb der Lindström. Auch als eigenständige Firma war er auch nach dem Krieg eng verbunden mit seinem alten Heimatland und Arbeitgeber - Okeh und Lindström tauschten schon in den 20er Jahren eifrig Matrizen. Die US-Columbia kaufte 1926 Okeh - und brachten das Westrex-Verfahren ein. Dies erklärt das W im Wachs.

Über die Lindström "Verbandlung" wurde diese Aufnahme vor WWII auch schon in England auf Parlophone R582 veröffentlicht.

Grüße
Nach oben
snookerbee
Do Feb 13 2014, 20:58

Registriertes Mitglied #166
Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 4646
Danke für die Richtigstellung, Uli. Natürlich hat Ellington die Platte für Okeh aufgenommen.
Nach oben
humoresk
Sa Feb 22 2014, 07:54
Registriertes Mitglied #370
Dabei seit: So Jun 10 2012, 16:06
Einträge: 2732
Sehr, sehr spannend - vielen Dank dafür, Claus!

Liebe Grüße

Josef
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System