Foren

Schellackplatten Rundfunk - Musik ab 1900 :: Foren :: Schellack Sendungen von: :: snookerbee
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
281 - Komm' zurück - Original Glorias mit Gloria Lilienborn - 1940
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, snookerbee, krammofoon, Charleston1966, Der_Designer
Autor Eintrag
snookerbee
Fr Sep 04 2015, 22:01

Registriertes Mitglied #166
Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 4662

Komm' zurück ...

... du wunderbare Urlaubszeit! So könnte der Stoßseufzer klingen, wenn man mit toller Musik nicht etwas entspannen könnte am Wochenende. Das Beruhigungsmittel heute ist hoffentlich eine schöne Aufnahme der "Original Glorias" des romantischen Schlagers von Dino Olivieri. Die Platte war fast ein Fall für den "Gnadenhof" mit den zwei langen Spiralschrammen. Die konnte ich aber zum Glück gut "rausschnibbeln". Dadurch wird dann auch die selten gesungene Strophe des Liedes wieder anhörbar. Der sehr gebrauchte Zustand mag auch der Widmung auf dem Etikett geschuldet sein. Leider nicht mehr gut lesbar, wurde sie damals vielleicht verfasst unter dem Eindruck ganz besondere Erlebnisse. So werden Echos der eigentlich fremden Erinnerungen dann doch lebendig und eröffnen unserer Phantasie neue Wege ....



KOMM' ZURÜCK
Lang. Foxtrot Dino Olivieri / R.M. Siegel
ORIGINAL GLORIAS
mit GLORIA LILIENBORN
Akkordeon-
Orchester
m. Refrainges.
ELECTROLA
E. G. 7051
(ORA 4429)

Im Wachs:
ORA 4429 ¹

Aufnahme: ca. 1940

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder

PS. Wem diese Platte dann doch zu kitschig ist, kann sich ja an dem fröhlicheren Titel auf der Rückseite erfreuen. Im Sender von Karlheinz ist er verfügbar: > CLICK < .


[ Bearbeitet Fr Sep 04 2015, 23:58 ]
Nach oben
Mr_Swingtime
Fr Sep 04 2015, 22:22
Registriertes Mitglied #644
Dabei seit: Do Jan 01 1970, 01:00
Einträge: 1358
Ein wirkliches Schellack-Schätzchen, dass uns Claus hier präsentiert.
Eine wunderbare Aufnahme mit den Glorias von diesem Klassikers. Diese Version ist für mich eine Neuentdeckung. Von diesem schönen Titel gibt es sehr viele Versionen, die allesamt sehr hörenswert sind. Ich selbst kenne 10 Versionen. Dies ist jetzt die 11. Aufnahme. Sehr schön, auch hier würde sich ein Versionenvergleich lohnen. Vielen Dank für diese Sendung und viele Grüße von Reiner!
Nach oben
snookerbee
Fr Sep 04 2015, 23:43

Registriertes Mitglied #166
Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 4662

Welche Version ist denn Dein Liebling, Reiner?

Ich mag ja die die Filmfassung von Django Reinhardt besonders gern. Dazu empfiehlt sich aber die kurze Einleitung in diesem Clip: > CLICK <

Danke für den netten Kommentar.
Claus
Nach oben
Austroton
Sa Sep 05 2015, 00:14
Registriertes Mitglied #718
Dabei seit: Do Jan 01 1970, 01:00
Einträge: 1194
Danke für den Hinweis auf den HCDF, der clip ist ein Genuß. - Viel gehört, aber nicht abgedroschen. Ein Titel zu Kriegsbeginn ähnlich wie Lili Marleen über alle Grenzen hinweg. Lieblingsversion: Tino Rossi.
Nach oben
snookerbee
Sa Sep 05 2015, 18:44

Registriertes Mitglied #166
Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 4662

Nicht abgedroschen. Das sage ich auch! Es gibt sogar eine aktuelle und sehr anrührende Version von 2014, die der 90jährige Charles Aznavour singt.

> CLICK <

VG Claus

[ Bearbeitet Sa Sep 05 2015, 18:44 ]
Nach oben
Mr_Swingtime
Sa Sep 05 2015, 18:56
Registriertes Mitglied #644
Dabei seit: Do Jan 01 1970, 01:00
Einträge: 1358
Die Aufnahme von "Komm zurück" ist sicher vor dem damaligen Zeitgeist zu betrachten, als jeder froh war, wenn er aus diesen mörderischen Krieg zurückgekeht ist. Ja die Version mit Django Reinhardt steht bei mir auch ganz oben auf der persönlichen Hitliste mit "J'Attendrai", gefolgt von Tino Rossi und Jean Sablon. In Deutschland mit dem Titel "Komm zurück" rangiert für mich die Aufnahme mit Heinz Munsonius und Rudi Schuricke als Refrainsänger ganz oben. Diese Aufnahme hat für mich die beste gefühlsmäßige Ausstrahlung, die durch die Musik sehr gut transportiert wird. Schön schwungvoll kommt die Version mit Billy Bartholomew daher. Große Gefühle transportiert auch Michael Jary wieder mit Schuricke als Refrainsänger. Ein schöner gefühlsbetonter Titel, der auch heute noch seinen Reiz hat. Schön, dass hier im Schellackradio alle musikalischen Facetten der Schellackzeit zu Gehör gebracht werden. Vielen Dank dafür von Reiner!
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System