Foren / snookerbee / 449 - Pee Wee Squawks - Pee Wee Russell & Muggsy Spanier - 1946 - Schellackplatten Rundfunk - Musik ab 1900

Foren

Foren > Schellack Sendungen von: > snookerbee
449 - Pee Wee Squawks - Pee Wee Russell & Muggsy Spanier - 1946
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Charleston1966
Autor Eintrag
snookerbee
Mi Mär 08 2017, 22:32 Druck Ansicht
Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 3578

Was quäkst Du hier so rum ... ?

Manchmal hatten die Musiker im Studio wohl nicht genug Material zum Aufnehmen und dachten sich mal eben schnell etwas aus, das den Hörern später als "kulturhistorisch wertvoll" präsentiert werden konnte. Bei der folgenden Plattenseite habe ich das Gefühl, es wäre so gewesen. Aber dennoch es ist sehr unterhaltsam!

Wir hören zu Beginn eine recht flotte Swing-Melodie, die vom Kornett an eine Klarinette weitergeben wird. Dieses Instrument taumelt dann mit gurgelndem Ton, reißt plötzlich ab und der Bandchef Muggsy Spanier fragt den Klarinettisten "Was quäkst Du hier so rum, Pee Wee?" Die Frage geht an den legendären Pee Wee Russell, von dem sein Kollege Benny Goodman einmal sinngemäß sagte: Wer wie Pee Wee klingen will, sollte mit dem Üben aufhören!

Russell war bekannt wegen dem bewusst schmutzigen Ton, den er durch Summen ins Mundstück der Klarinette zum gurgeln und quietschen brachte. Ein schulmäßig ausgebildeter Klarinettist wird sich schütteln beim Gedanken an eine dermaßen verzerrte Intonation. Pee Wee Russell hielt aber sein Leben lang an diesem Klangideal fest und wurde dadurch in Jazzkreisen als "Original" angesehen. Das zu wissen, hilft die folgenden Aktionen zu verstehen.

Also: "Was quäkst Du hier so rum, Pee Wee?" sagt Muggsy Spanier und erteilt dem Klarinettisten sogleich eine "ten years notice", was soviel bedeutet wie die Kündigung - mit 10 Jahren Kündigungsfrist! Üblich waren eigentlich oft 14 Tage, die so geannte "two weeks notice". Pee Wee scheint sich ehrfürchtig zu verbeugen und murmelt "Oh, thank you baby, thank you, thank you, thank you ... thats OK ... give me a glas beer and I'm going my way. " Das Ganze ist ein reiner Blödsinn, der auf Pee Wees Ruf als "schräger" Bläser anspielt und noch fortgesetzt wird im anschließenden "Gesangs"-Teil von Pee Wee, wenn er das heilende Kornettspiel von Muggsy Spanier heraufbeschwört: "Oh MacMuggsky, ich kann nicht mehr blasen, meine Kräfte hängen durch, sehr tief. Du hast einen brandneuen Buggle (Trompetensignal), damit stichst Du die Band aus. Guter Muggs, gib mir Deine helfende Hand, ich brauch zwei, drei Hände diesmal, die ganze Zeit..."

Und belohnt wird dieser wunderbare Spaß zum Schluss noch mit einem schönen Blues-Chorus von Muggsy Spanier. Wenn da mal nicht kräftig geraucht wurde vorher ....



PEE WEE SQUAWKS
MUGGSY SPANIER
AND HIS ORCHESTRA

DISC 6032 A
ASCH RECORDINGS
NEW YORK
EUROPEAN EDITION
MELO - JAZZ
USA - Séries
519

Im Wachs: D 519

Aufnahme:
New York, 9. September 1946

Besetzung:
Muggsy Spanier (c)
Vernon Brown (tb)
Pee Wee Russell (cl)
Nick Caiazza (ts)
Gene Schroeder (p)
Bob Haggart (b)
George Wettling (d)

(Quelle: Bruyninckx)

Du bist nicht angemeldet:



Rückseite: > CLICK <


[ Bearbeitet Do Mär 09 2017, 13:43 ]
Nach oben
Nostalphon
Do Mär 09 2017, 17:08
Dabei seit: So Apr 06 2014, 08:02
Einträge: 1914
Klasse! :-) Tolle Nummer die von dir wunderbar präsentiert wird.

Vielen Dank für diese Sendung
LG Jürgen
Nach oben
snookerbee
Sa Mär 11 2017, 00:33
Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 3578
Schön, dass die Nummer Dir gefällt, Jürgen. Ich finde sie einfach lustig, weil sich die Jazzer hier selbst aufs Korn nehmen und man den Spaß spürt, den sie dammals dabei hatten.

Beste Grüße
Claus
Nach oben
schiebermaxe23
Sa Mär 11 2017, 07:32
Radiohörer
Dabei seit: Mi Mai 18 2016, 10:56
Einträge: 357
Beiden Seiten gefallen.
Viele Grüße
schiebermaxe23
Nach oben
 

Forum:     Nach oben